Über uns


In Nordrhein-Westfalen in Bochum wurde ich im Jahre 1962 geboren.

Schon als Schülerin, als meine Eltern mit Damenbekleidung handelten, war ich von der Modewelt fasziniert und wollte so schnell wie möglich
selber Mode machen.

Von der Pike auf:

1978 Modeschule in Florenz
Ich absolvierte die Mittlere Reife und besuchte danach sofort die Modeschule in Florenz.
Dort erwarb ich die hervorragenden Kenntnisse in der Schnittechnik, im Modellzeichnen, sowie das Schneiderhandwerk.
Am meisten begeisterte mich die Technik.

1979 Abschluss mit Diplom
Ein Diplom besiegelte meine erworbenen Kenntnisse in Florenz.

1979 - 1981 Bekleidungsschneiderlehre für die Industrie
Zurück in Bochum interessierte es mich einen Einblick in die Mode-Industrie zu bekommen und so absolvierte ich eine Schneiderlehre in der Musternäherei
der Firma Steilmann in Wattenscheid, die auf 3 Ausbildungsjahre ausgerichtet war. Nach 2 Jahren hatte ich den Eindruck genug zu wissen und beendete die
Lehre mit dem Abschluss der Industrienäherin.


1981 Erste Festanstellung

Meine erste Festanstellung als Modedesignerin fand ich in der Schweiz, in einer Hutfabrik und somit wieder eine neue Technik, die meine Kenntnisse erweiterte. 

Ich kreierte dort Damenhüte.

1987

Es zog mich aber zurück in die Bekleidungsmode und um alle meine Kenntnisse aufzufrischen ging ich erneut nach Florenz in die Modeschule.

Ab 1989

Ich arbeitete als freiberufliche Mode-Designerin für verschiedene Modefirmen weltweit.

1994 Erste Maßanfertigungskollektion in Leder 

Ich gründete meine eigene Firma im Jahre 1994 und spezialisierte mich auf die Verarbeitung feiner Lederhäute, die ich fast wie textile Stoffe in wunderschöne Kleidungsstücke verwandele. 
Ich präsentierte meine erste eigene Kollektion unter meinem Namen im Mai 1994 auf der Messe FIBO International in Essen.
Die MICELI-Ledermode war von Anfang an ein Erfolg.

1999 Eröffnung des eigenen Geschäfts in Essen

Mit meinem Lebenspartner eröffnete ich in Essen ein kleines Geschäft, in dem neben der Ledermode-Kollektion auch eine große Auswahl an hochwertigen Schuhen und Stiefeln angeboten wurden. 

2008 Eröffnung einer Filiale in Düsseldorf und Umzug der Schneiderei in größere Räumlichkeiten 

Es wurde endgültig zu eng und ich zog vorübergehend nach Düsseldorf . 
Dort hatte ich viel Platz für die expandierende Näherei. 

Im Geschäft in Essen war die Schuh-und Stiefelkollektion weiter erhältlich, was zur Folge hatte, dass mein Partner mich morgens erst zum Geschäft nach Düsseldorf brachte und anschließend sein Geschäft in Essen öffnete und mich abends wieder abholte, damit wir dann gemeinsam nach Hause nach Velen fahren konnten.
Das war sehr anstrengend.

2010 Die provisorische Vergrößerung mit der Filiale Düsseldorf ist vorbei. 

Das Nachbargeschäft unserer Essener Adresse wurde frei und wir haben es im Juli 2010 mit übernommen.
Somit konnten wir die Geschäftsräume auf über 100 qm erweitern.
Nun war wieder alles an einem Ort - Anfertigung in Leder, Verkaufskollektion Lack, Leder und Wetlook, sowie das große Schuhangebot.


2015 Zeit für eine weitere Veränderung

Es ergab sich ein schönes Geschäft in unserem Wohnort Velen zu finden.
Plötzlich hatten wir 2 Stunden mehr Zeit, jeden Tag, keine lange Fahrzeit mehr nach Essen.

Der direkte Kundenkontakt und die Begeisterung meiner Kunden, wenn sie ihr fertiges Modell abholen, erfüllt mich sehr.
Anders als bei vielen Maßschneidern brauche ich keine Anprobe - die Kunden werden von mir persönlich ausgemessen oder
schicken mir die notwendigen Maße zu.

Ich realisiere Kundenwünsche und entwerfe mit meinen Kunden gemeinsam das richtige Modell.

Ich verarbeite ausschließlich ökologisch gegerbte Qualitätslederhäute, bezogen aus Italien, Frankreich und Deutschland, aus umweltschonenden Herstellungsverfahren.